ÜBER UNS

Der Ausrückebereich der Hohenbrunner Feuerwehr umfasst den Ort Hohenbrunn mit den Ortsteilen Riemerling, Luitpoldsiedlung und die Siedlung am Grasbrunner Weg. Zu unserem Schutzgebiet zählt auch die vielbefahrene Bundesstraße B471, die Bundesautobahn A99 sowie die S-Bahn-Strecke München-Kreuzstraße. Damit stellen die circa 90-100 aktiven Kräfte der Hohenbrunner Wehr den Brandschutz für die ca. 8700 Einwohner der 16,82 km² großen Gemeinde sicher und leisten technische Hilfe.

Die Hohenbrunner Feuerwehr kann mit ihrer Gründung im Jahre 1861 auf eine lange Geschichte zurückblicken und gehört damit zu den ältesten Feuerwehren in der Region. Aus einer Feuerspritze zu Beginn ist heute ein Fuhrpark mit acht Fahrzeugen und zahlreicher Spezialausrüstung geworden, über die sich auf den folgenden Seiten genauer informieren können.

Auch die Struktur der Gemeinde hat sich deutlich gewandelt. Besonders in den letzten 50 Jahren herrschte durch die Nähe zur Großstadt München eine starke Siedlungstätigkeit und erhöhte die Einwohnerzahlen rasant. Im Zuge dessen siedelten sich auch vermehrt Industriebetriebe verschiedenster Branchen in Hohenbrunn und seinen Ortsteilen an. Mit der regen Bau- und Siedlungstätigkeit wuchs deshalb auch die Ausrüstung der Feuerwehr mit.

Die Mannschaft der Hohenbrunner Wehr besteht aus Angehörigen verschiedener Alters-und Berufsgruppen. Vom Schüler bis zum Banker, vom Elektriker bis zum Schreiner, bei der Freiwilligen Feuerwehr sind die verschiedensten Menschen zu finden. Doch alle haben eines gemeinsam: Wenn Mitbürger in Not sind oder unsere Hilfe brauchen, sind sie zur Stelle und packen mit an.

Geführt wird die Mannschaft seit August 2015 vom Ersten Kommandanten Robert Paul und seinem Stellvertreter Andreas Tristl.

0
Einsätze 2016
0
Aktive Feuerwehrmitglieder
0
Stunden für Sie im Einsatz 2016