06.06.2002: Küchenbrand Mehrfamilienhaus

Am Mittag des 06.06. gegen 12:20 wurde die Feuerwehr Hohenbrunn zu einem Zimmerbrand in die Erikastraße nach Riemerling alarmiert. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 15000 Euro. Ein 61-jähriger Mann hatte eine eingeschaltete Herdplatte unbeaufsichtigt gelassen. Während der Hohenbrunner außer Hauses war entzündete sich laut Polizei die Kaffee-Maschine, die direkt neben der Herdplatte stand. Eine Nachbarin bemerkte die Rauchschwaden und alamierte die Feuerwehr. Erstmals war hier auch das neue Löschfahrzeug LF 16/12 mit der neuen Druckluftschaumanlage im Einsatz, sodass die eingesetzte Wassermenge deutlich reduziert werden konnte. Neben der Hohenbrunner Wehr waren auch die FF Ottobrunn und zahlreiche Kräfte des Rettungsdienstes vor Ort.

10./11.08.2002: Unterstützung bei Hochwasser in Glonn (Lkr. Ebersberg)

Mitte August wurde verursachten starke Regenfälle Hochwasser, darunter auch in Glonn im Landkreis Ebersberg. Daraufhin wurde im gesamten Landkreis Ebersberg Katastrophenalarm ausgelöst, um die zahlreichen Einsätze bewältigen zu können. Im Zuge dessen wurden eilten den Glonner Kameraden auch zahlreiche Kräfte aus dem östlichen Landkreis München zu Hilfe, darunter auch die Hohenbrunner Wehr. Im Laufe des 10. Augustes arbeiteten Einsatzkräfte aus Hohenbrunn  acht Einsätze im Glonner Gemeindegebiet ab und halfen dabei, einzelne Straßenabschnitte vor dem Wasser zu retten.