Statistik 2015

Im Jahr 2015 wurden durch die Feuerwehr Hohenbrunn insgesamt 580 Einsätze abgearbeitet.

Die Einsätze teilen sich in 281 Feuerwehreinsätze und 299 FRS Einsätze.

Im Durchschnitt aller Einsätze, der Technischen Wehr (ohne FRS), waren je Einsatz 6,5 Feuerwehrdienstleistende tätig, die Höchstzahl lag bei 29 Einsatzkräften. Die Anzahl der Einsätze ist die höchste jemals in der Geschichte der Feuerwehr Hohenbrunn geleistete Anzahl. Dies ist u. a. durch den Sturm Niklas am 31. März 2015 begründet.

Die 281 Einsätze (ohne FRS Einsätze) teilen sich u.a. wie folgt auf:

  • Techn. Hilfeleistungen: 237 Einsätze mit 1335 Stunden
  • Brandeinsätze: 20 Einsätze mit 305 Stunden
  • BMA: 13 Einsätze mit 71 Stunden
  • Sicherheitswachen: 6 Einsätze mit 159 Stunden
  • Sonstige: 5 Einsätze mit 12 Stunden

Ein paar erläuternde Zahlen zu den einzelnen Rubriken:
Insgesamt kam es statistisch zu 10 Kleinbränden, 5 Mittelbränden und einem Großbrand. 2 mal war ein Eingreifen der Feuerwehr nicht mehr notwendig, und 2 mal wurde kein Brand festgestellt.

Im Bereich der Technischen Hilfeleistungen (237 Einsätze) teilen sich die Einsätze in alle möglichen Arten auf, einzelne Rubriken sind aufgeführt:

  • Unfall mit Straßenfahrzeuge: 15 Einsätze
  • Wasserschäden: 6 Einsätze
  • Ölspur, Öl auf Fahrbahn: 6 Einsätze
  • Tierunfall, Tierbergung: 6 Einsätze
  • Sturmschäden: 135 Einsätze
  • Wohnungsöffnungen: 8 Einsätze
  • Verkehrsabsicherungen: 10 Einsätze
  • Sonstige Hilfeleistungen (Gemeinde etc.): 51 Einsätze

Rettung von Personen:

Bei Brandeinsätzen musste im Jahr 2015 keine Person durch die Feuerwehr Hohenbrunn gerettet werden, ebenfalls waren bei Brandeinsätzen keine Toten Personen zu beklagen.
Bei den Technischen Hilfeleistungen konnten 12 Personen gerettet werden, 8 Personen wurden durch die Feuerwehr bis zum Eintreffen des RD betreut. 1 Person konnte bei der Technischen Hilfe nur noch tot geborgen werden.
Im Bereich First Responder wurden insgesamt 222 Personen gerettet, in 13 Fällen kam die Hilfe leider zu spät.

31. Jan. 2016|News 2016|