Alarmzeit/-nummer: 14:56 – 574/2015
Ausgerückte Fahrzeuge: 10/1, 11/1, 40/1, 21/1, 56/1, 79/1
Einsatzleitung: Kommandant Robert Paul

Am Nachmittag des ersten Weihnachtsfeiertags wurde die Feuerwehr Hohenbrunn zu einem Heckenbrand in den Pfarrer-Siebenhärl-Weg nach Riemerling alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war von weitem eine große Rauchentwicklung sichtbar. Bei Eintreffen der ersten Kräfte standen die Hecke eines Grundstücks sowie der direkt dahinterliegende Holzschuppen mit diversen Gerätschaften in Vollbrand. Zügig begannen mehrere Trupps der Feuerwehr mit der Brandbekämpfung von verschiedenen Seiten, davon teilweise aufgrund der großen Verrauchung unter schwerem Atemschutz. Die Löscharbeiten gestalteten sich aufgrund der schlechten Zugänglichkeit etwas schwierig, trotzdem konnte ein Übergreifen auf benachbarte Grundstücke verhindert werden. Dieses Ziel konnte auch dank der zeitweiligen Unterstützung der Feuerwehr Ottobrunn bei der Wasserversorgung erreicht werden.

Nachdem das Feuer unter Kontrolle gebracht war, folgten noch langwierige Nachlöscharbeiten bis in den Abend hinein. Dabei musste der Holzschuppen teilweise ausgeräumt werden, um verstecke Glutnester zu finden und noch ablöschen zu können.